Der ArCADia BIM 3D Architekt als Alternative

Bei der Planung von Grundstücken, Häusern, Wohnungen und Gärten wird stets eine hochwertige Software zur Zeichnung und Visualisierung benötigt. Immerhin möchten Sie Ihr Bauvorhaben bis ins letzte Detail gestalten, um somit die ideale Basis für einen gelungenen Bauprozess zu legen. Und das ist auch möglich – mit dem ArCADia BIM 3D Architekt zum Beispiel! Denn mit unserer hochwertigen Software lassen sich allerhand Bauvorhaben einfach planen und gestalten. Dabei macht es Ihnen die unkomplizierte Benutzeroberfläche einfach, durch welche Sie selbst als Laie die Bauplanung übernehmen können. Denn genau für diesen Schritt wurde unsere Software entwickelt. So können private Bauherren, Hausbesitzer und Gewerbetreibende effektiv an der Planung von Umbauten, Anbauten, Sanierungen und sogar Neubauten beteiligt sein. Sie spielen somit selbst Architekt und konzipieren genauso Pläne in Architekten-Qualität. Damit dies auch tatsächlich klappt, wurden alle wichtigen Funktionen in den ArCADia BIM 3D Architekt integriert, während Sie über diverse Zusatzmodule sogar noch mehr Werkzeuge erhalten. Diese kompakte Bedienung, die umfangreichen Funktionen und die professionellen Ergebnisse sorgen dafür, dass ArCADia BIM 3D Architekt sogar altbewährten Softwares wie AutoCAD Konkurrenz macht. Wir zeigen Ihnen, wieso das so ist und welche Vorteile Ihnen die ArCADia BIM Programm Software zu bieten hat.

Doch Achtung: Achten Sie beim Erwerb diverser Softwares stets auf die kompatiblen Betriebssysteme. So ist der ArCADia BIM 3D Architekt lediglich für das Arbeiten in Windows geeignet, während AutoCAD sowohl in Windows als auch in iOS verwendet werden kann. Alternativ können Sie jedoch mittels Bootcamp Windows auf Ihrem Apple-Laptop installieren und dort mit dem ArCADia BIM 3D Architekt arbeiten.

Professionelle Bauplanung für Laien: ArCADia BIM 3D Architekt macht es möglich

Der ArCADia BIM 3D Architekt agiert als Bindeglied zwischen wenig oder keinem Know-how und professionellen Bauzeichnungen. Denn als Laie ist es in der Regel nicht einfach, ganze Bauvorhaben selbst am Bildschirm zu konstruieren oder geschweige denn zu gestalten. Die Software soll jedoch genau das ermöglichen und somit allerhand Bauherren in den Planungsprozess einbinden. Sie benötigen in diesem Sinne, anders als bei den meisten CAD-Softwares, keine Vorkenntnisse. Es rentiert sich selbstverständlich allemal, wenn Sie sich ein wenig in die Materie einlesen. Alternativ eignen sich hier diverse kostenlose Softwares auch zum ersten Einarbeiten. Unabhängig davon sind die Funktionen und Werkzeuge vom ArCADia BIM 3D Architekt aber schnell erklärt und verstanden. Für diesen Zweck erhalten Sie mit dem Erwerben der Software per Download oder DVD ein umfangreiches Handbuch, welches alle Werkzeuge beschreibt. Bei weiteren Fragen oder Problemen hilft Ihnen außerdem der Kundensupport, für welchen Sie mit dem Erwerb der Software Zugriff erhalten. Gleichzeitig können Sie sich während des ganzen Planungsprozesses mit Gleichgesinnten in einem Forum austauschen und somit Lösungen für Ihre Probleme sowie Ideen für Ihr Projekt erlangen. So bietet Ihnen der ArCADia BIM 3D Architekt gute Voraussetzungen für die Erstellung von professionellen Plänen als Laie.

Einfache Bedienung und unkompliziertes Zeichnen von Grundrissen

Haben Sie noch nie ein Bauvorhaben geplant oder tasten Sie sich das erste Mal in das Gebiet der Architektur vor, haben Sie höchstwahrscheinlich keine weiteren Kenntnisse über Statik und die wichtigsten Punkte zur Planung nach Baurecht. Müssen Sie auch nicht – der ArCADia BIM 3D Architekt übernimmt das für Sie! Denn ein Großteil der Funktionen innerhalb der Software läuft automatisch ab und unterstützt somit die unkomplizierte Planung. Gerade bei der Erstellung des Daches steht dies beispielsweise im Fokus. In diesem Sinne nimmt Ihnen der ArCADia BIM 3D Architekt alle Gedanken rund um die baurechtlichen Vorschriften und die Statik hinter Ihrem Bau ab und lässt Ihnen dafür die unkomplizierte Visualisierung Ihrer Hausträume.

Denn Grundrisse lassen sich hier ganz einfach mit unterschiedlichen Tools sowie in verschiedenen Modi zeichnen. Sie arbeiten dementsprechend wahlweise in 2D oder 3D. Alternativ ist auch die Kombination beider Ansichten beliebt. Hierbei zeichnen Sie im 2D-Modus und wechseln immer wieder in den 3D-Modus, um sich ein Bild von Ihrem Bauvorhaben zu machen. An diesem Punkt merken Sie bereits, dass der ArCADia BIM 3D Architekt einiges mit anderen teureren Profi-Softwares zusammen hat. Sie arbeiten somit flexibel, während Sie die Software wiederum unterstützt und die Zeichnung erleichtert. Linien werden automatisch komplettiert oder Fehler bei manchen Werkzeugen angezeigt.

Weitere Funktionen rund um den ArCADia BIM 3D Architekt

Bei der Zeichnung Ihres Bauvorhabens können Sie neben dem einfachen Grundriss auch zahlreiche andere Funktionen nutzen. Das gilt beispielsweise für die individuelle Konstruktion sowie das Einzeichnen von:

  • Fenstern und Türen
  • Treppen
  • Kaminen
  • Dächern sowie Dachausbauten
  • Carports und Garagen
  • und vieles mehr

Bei dieser großen Anzahl an Funktionen stellt sich die Frage, ob sich der ArCADia BIM 3D Architekt gegenüber AutoCAD wirklich für Laien eignet. Die Lösung des Rätsels liegt jedoch auf der Hand. Denn trotz der Vielzahl an Funktionen und Werkzeugen beschränken sich diese beim ArCADia BIM 3D Architekt ausschließlich auf die Planung und Gestaltung von Bauten. Dadurch ist die Bedienung überschaubar und es gibt quasi keine Funktionen, welche nichts bei diesem Vorhaben zu suchen hätten. In diesem Sinne beinhaltet die Standardversion ArCADia BIM 3D Architekt auch nur jene Funktionen, welche in der Regel tatsächlich benötigt werden. Weitere Werkzeuge erhalten Sie wiederum mit den verschiedenen Zusatzmodulen.

Traumhaus gestalten und einrichten: einfach mit dem ArCADia BIM 3D Architekt

Der ArCADia BIM 3D Architekt eignet sich nicht nur für allerhand Bauvorhaben, sondern genauso auch für den Vergleich verschiedener Wohnstile. Denn die Software ist direkt mit dem Warehouse von SketchUp verbunden. Dies ermöglicht Ihnen das Einsetzen von zahlreichen Gegenständen. So stehen Ihnen alleine in unserem Objektkatalog über 500.000 Objekte zur Verfügung. Mit diesen richten Sie alle Räume und auch den Außenbereich ganz einfach ein. Darüber hinaus können Sie auch zahlreiche weitere 3D-Elemente einfach aus anderen Katalogen in den ArCADia BIM 3D Architekt importieren. Dies rentiert sich insbesondere bei der Planung Ihrer Küche.

Ihr Bauprojekt in zahlreichen Ansichten: reif für den Bauantrag

Die Pläne, welche Sie mit dem ArCADia BIM 3D Architekt erstellen, schauen nicht nur professionell aus, sondern sie sind es auch. Denn innerhalb der Software wurden bereits Baunormen und baurechtliche Anforderungen beachtet. Durch diese laufen manche Prozesse daher intuitiv ab. Dadurch können die fertigen Pläne auch für den Bauantrag verwendet werden. An dieser Stelle tritt jedoch ein weiterer Vorteil auf: die Darstellung.

Während Sie Ihr Bauvorhaben nämlich zeichnen, rendert die Software zeitgleich ein 3D-Abbild von Ihrem Plan. Dieses Rendering können Sie auch im Rundgang-Modus betreten. Dabei berechnet der ArCADia BIM 3D Architekt Schatten, Spiegelungen und andere Einflüsse automatisch. Sie arbeiten somit genau, maßstabgerecht und nach deutschen Baustandards, während Sie den erstellten Plan am Ende auch in unterschiedlichsten Maßstäben, Ansichten und Schnitten anzeigen können.

Professionell und ordnungsgemäß: Brauchen Sie jetzt überhaupt noch einen Architekten?

Mit dem ArCADia BIM 3D Architekt erstellen Sie also einen umfangreichen Plan, mit welchem Sie auch Architekten beeindrucken können. Doch können Sie auch wirklich ohne Architekten auskommen? Handelt es sich lediglich um die Gestaltung und Darstellung von Veränderungen in Ihrer Wohnung oder im Garten, reichen Ihre Pläne vom ArCADia BIM 3D Architekt aus. Bei großen Bauvorhaben sowie dem Neubau kommen Sie jedoch in keiner Hinsicht um den Architekten herum. Denn dieser muss Ihren Plan überarbeiten und anpassen. Darüber hinaus können Sie den Bauantrag nicht selbstständig einreichen, da Sie hierfür über keine Befugnis verfügen.

Alles, was Sie brauchen: die richtige Version für Ihren Bedarf

Beim ArCADia BIM 3D Architekt wurde genau auf Ihre Bedürfnisse eingegangen. Deswegen erwerben Sie ganz genau das, was Sie brauchen und wollen. Das ist gerade für Sie als Laien wichtig. Denn die umfangreichen und üppigen Funktionen von anderen Programmen können oft überfordernd wirken und dadurch gar zu Fehlern bei der Planung führen. Unsere Software ist wiederum mit zahlreichen Werkzeugen ausgestattet, welche jedoch allesamt nur zur Planung von Bauvorhaben dienen. Genauso können Sie je nach Bedarf zwischen verschiedenen Versionen entscheiden, welche Sie ganz einfach unter „Vergleich“ genauer betrachten können. Benötigen Sie wiederum noch umfangreichere Funktionen, stehen Ihnen darüber hinaus verschiedene Zusatzmodule zur Verfügung.

Hilfe bei der Verwendung von ArCADia BIM 3D Architekt

Trotz einfacher Bedienung und simplem Konzept, können Sie bei der Planung auf Hürden treffen. Die Lösung, um diese zu überwinden, sind verschiedene automatische Funktionen des ArCADia BIM 3D Architekt. So werden Räume automatisch nummeriert und zugeordnet. Genauso werden Linien einfach ergänzt, wenn Sie bei diesen Fehlern gemacht haben. In diesem Sinne stehen Ihnen auch ein Änderungsassistent sowie ein Überprüfungsassistent zur Verfügung.

Außerdem wird der ArCADia BIM 3D Architekt in erster Linie zur Teilnahme am Planungsprozess verwendet. Deswegen agiert er ebenso als Schnittstelle zu zahlreichen anderen Programmen und lässt sich einfach mit Ihrem Architekten teilen.

Kein Autodesk AutoCAD: es gibt Alternativen

Klar, im Bereich der CAD-Softwares gehört AutoCAD von Autodesk zu den bekanntesten. Es bietet einem somit zahlreiche Funktionen und wird in vielen Sektoren zur Zeichnung von Objekten und Plänen angewendet. Doch bei diesem Umfang ist der Preis ebenso hoch. In diesem Sinne rentiert sich der Erwerb für den Laien, welcher nur ein Haus gestalten will, nicht. Darüber hinaus ist die Handhabung für den einfachen Laien wohl zu umfangreich. Es benötigt daher die langwierige Erlernung der Benutzung. Doch wo finden Sie nun ein professionelles CAD-Programm, welches Sie um weniger Geld und etwas flexibler verwenden können?

ArCADia BIM 3D Architekt vs. AutoCAD: Weswegen unsere Software eine passende Alternative ist

Der ArCADia BIM 3D Architekt ist die ideale Alternative zur Verwendung von AutoCAD. Denn unsere Software vereint umfangreiche Funktionen zur Planung, Zeichnung und Gestaltung von diversen Bauvorhaben, während diese überdies professionell und fotorealistisch dargestellt werden. So bietet Ihnen der ArCADia BIM 3D Architekt alle Funktionen, welche Sie benötigen, und erspart Ihnen Kopfzerbrechen über zahlreiche Werkzeuge, welche keine Anwendung bei Ihrem Vorhaben finden. So ist der ArCADia BIM 3D Architekt darüber hinaus günstiger und reicht AutoCAD bei der Bauplanung dennoch das Wasser.

Weitere Alternativen zu AutoCAD: die Top 13

Unabhängig vom ArCADia BIM 3D Architekt gibt es noch ein paar andere CAD-Softwares, welche sich als Alternative zu AutoCAD anbieten. Gemessen haben wir dies anhand einiger Punkte. Diese umfassen:

  • Kompatibilität mit AutoCAD
  • inutitive Funktionsübernahme durch die Software
  • Umfang an verarbeitbaren Datei
  • Kosten

Wir haben Ihnen die Top 13 Programme zusammengefasst, welche hierbei mit AutoCAD gleich auf oder teilweise gar vorteilhafter als die Software von Autodesk sind.

BricsCAD

Wer schon einmal mit AutoCAD gearbeitet hat, wird sich auch in BricsCAD schnell einfinden. Denn die Benutzeroberfläche der Software für Windows, Linus und iOS ähnelt jener von Autodesk und unterscheidet sich lediglich durch die Gestaltung des Menübands. Ein großer Vorteil ist die Flexibilität in Sachen Kompatibilität. So lässt sich BricsCAD mit zahlreichen Drittanbietern verbinden und ist darüber hinaus kompatibel mit Cloud. Die Funktionen umfassen anders als das die üblichen Werkzeuge einer CAD-Software, wie das Zeichnen in 2D und 3D, das hochwertige Rendering im DWG-Format und das Erkennen von XREFS.

Einen kleinen Nachteil hat BricsCAD dennoch: Das Dokumentmanagement ist vergleichsweise kompliziert gestaltet und anwendbar.

Chief Architect

Chief Architect ist eine raffinierte Software für die Gestaltung von Architekturen und Gebäudedesigns, welche für Windows, Linux und iOS anwendbar ist. Das Programm wurde dem Namen entsprechend konkret auf die Bauplanung ausgerichtet und überzeugt hierbei mit seiner Funktionsvielfalt. Im Fokus steht hier insbesondere die Vielfalt an Objekten für die Architekturgestaltung, wie Türen, Fenster, Treppen oder auch Dächer. Im Vergleich zum ArCADia BIM 3D Architekt verfügt es jedoch über eine kompliziertere Nutzeroberfläche und Sie müssen sich dementsprechend erst einarbeiten. Haben Sie diesen Schritt aber gemeistert, steht Ihnen der Chief Architect bei zahlreichen Vorhaben zur Verfügung und macht überdies Spaß.

DesignCAD 3D MAX V24

Hier handelt es sich um einen echten Geheimtipp unter der verschiedensten CAD-Softwares. Denn während Sie hier zahlreiche Funktionen für die Zeichnung von 2D- und 3D-Architekturen erhalten, kostet die Software nur 99 Dollar. In Kombination mit der leichten Handhabung eignet sich DesignCAD 3D MAX V24 auch für Anfänger. Bei Fragen stehen Ihnen kostenlose Hilfestellungen per E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Während der Planung kann auf zahlreiche Objekte zur Gestaltung zurückgegriffen werden, welche überdies individualisierbar sind.

Manko: DesignCAD 3D MAX V24 unterstützt nicht alle Dateiformate, sondern beschränkt sich auf DFX und DWG.

Draftsight

Auf der Suche nach einer kostenlosen CAD-Software rückt Draftsight schnell ins Rampenlicht. Denn als gebührenfreies Programm ist es insbesondere bei Privatpersonen und Studenten beliebt, welche hierbei im Handumdrehen 2D-Zeichnungen erstellen. Dabei arbeitet die Software ebenso mit DFX- und DWG-Dateien, was die Handhabung erleichtert. Dennoch ist gerade die kostenlose Version eher mager an Funktionen. Sie eignet sich demnach weniger für umfangreiche Zeichnungen. Alternativ lassen sich jedoch Zusatzpakete beziehungsweise Upgrades erwerben, durch welche Draftsight zwar nicht mehr kostenlos, aber auf jeden Fall umfangreicher wird.

LibreCAD

Genauso wie viele andere CAD-Softwares hat sich LibreCAD bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche an AutoCAD orientiert. Das macht die Benutzung umso einfacher für all jene, welche bereits mit einer derartigen Software gearbeitet haben. Unabhängig davon ist LibreCAD sowohl für Linux als auch für Windows und iOS verwendbar und punktet außerdem mit der Möglichkeit, SVG-Dateien zu exportieren. Der größte Vorteil liegt jedoch in der großen Community. Denn hinter LibreCAD stehen zahlreiche Nutzer, welche sich in einem Forum zu Tipps, Tricks, Erfahrungen und Ideen austauschen.

Microstation Powerdraft

Für den Laien, welcher mal bei der Hausplanung dabei sein will, ist Microstation Powerdraft nichts – dafür ist es mit einem Preis von 2.500 Dollar zu teuer. Aber hinter diesem Geld steckt auch eine wirklich raffinierte und umfangreiche Software, die umso beliebter in Profikreisen ist. Es werden überdies gängige Dateiformate, wie DWG, DGN, IFT, Egri und SHP unterstützt, während die Zeichnungen auch aus BIM Modellen extrahiert werden können. Minuspunkte bekommt Microstation Powerdraft jedoch für die mangelhaften Funktionen beim Zeichnen im 2D-Modus.

NanoCAD

NanoCAD erreicht AutoCAD als kostenlose Software zwar nicht beim Funktionsumfang, jedoch bietet es Ihnen wiederum Werkzeuge, welche selbst AutoCAD nicht beinhaltet. Dazu zählen ein Tabellen-Editor, Rastermanipulationen und ein Linientyp-Editor. Andersherum ist NanoCAD jedoch bei der individuellen Gestaltung von 3D-Objekten mangelhaft. Mehr Funktionen erhalten Sie außerdem mit dem Erwerb eines Upgrades.

ProgeCAD

ProgeCAD wirkt wie ein klarer Abklatsch von AutoCAD und eignet sich gerade für Anwender mit geringem Budget. Innerhalb der Verwendung punktet es mit der leichten Handhabung sowie einem Umfang von über 11 000 2D-Symbolen. In Sachen 3D hinkt ProgeCAD jedoch nach, da es 3D-Modelle nur in Kombination mit Proxy lesen kann.

SketchUp

SketchUp (früher: Google SketchUp) gehört zu den bekanntesten Softwares im CAD-Bereich. Und trotz des professionellen Charakters wirbt SketchUp, zu Recht, immer wieder mit seiner einfachen Handhabung. Für ein Upgrade um 700 Dollar erhalten Sie dabei allerhand Funktionen, welche sämtliche Bereiche in der Zeichnung umfassen. Einen klaren Pluspunkt gibt es daher für die Flexibilität bei der Verarbeitung von Dateitypen. Das Programm ist somit mit den Formaten DXF, DWG, FBX, OBJ, XSI und VRML kompatibel. Selbst im PDF-Format können Sie die erstellen Grafiken exportieren. Doch Mängel gibt es wohl immer irgendwo und so fehlen ein paar Funktionen, wie ein Wand-Tool, während der Import von Dateien aus anderen Softwares nicht immer reibungslos funktioniert.

Solidworks

Wer vorwiegend in 3D arbeiten will, ist bei Solidworks gut aufgehoben. Denn 3D-Modellierungen lassen sich hier vergleichsweise simpel und zuverlässig erstellen, weswegen es am Markt von CAD-Softwares auch gelobt wird.

TurboCAD Pro Platinum

TurboCAD gehört zu den umfangreicheren Alternativen zu AutoCAD und verfügt über ein breitgefächertes Spektrum an verschiedenen Funktionen. Diese reichen von der intelligenten Bemaßung über die 3D-Modellierung von Geländen bis zur Ruby-Skripterstellung. Für diese zahlreichen Werkzeuge steht ein Kundenservice zur Verfügung, welchen Sie sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichen. Dieser Umfang an Funktionen hat aber auch einen stolzen Preis von 1499 Dollar, welche der Erwerb von TurboCAD Pro Platinum kostet.

Vectorworks

Unter Apple-Nutzern gehört VectorWorks zu den beliebtesten CAD-Programmen. Denn die Software bietet Ihnen Funktionen, wie:

  • OpenGL-Rendering
  • Kompatibilität mit AutoCAD und Revit
  • problemloses Verschieben von BIM Dateien
  • Kompatibilität mit DWF-, DXF- und DWG-Dateien

Diese Funktionen wurden mit einer nutzerfreundlichen Oberfläche verbunden. Dafür bewegt sich VectorWorks mit einem Preis von 3000 Dollar im höheren Preissegment.

Zwcad

Vorab: Zwcad ist zwar eine geniale Alternative zu AutoCAD, ist derzeit aber nur für Windows-Nutzer erhältlich. Sind Sie jedoch einer von diesen, erfreuen Sie sich bei der Software an zahlreichen Funktionen, wie Superhatch und Objektisolierungen, sowie an Bedienungshilfen, wie SmartSelect, SmartVoice und SmartMouse. In der Handhabung entspricht Zwcad dem günstigeren Pendant zu AutoCAD. Wirklich günstig ist es mit einem Preis von rund 600 Dollar aber nicht.