Planen Sie Ihr Traumhaus oder soll ein Umbau in Ihrer Wohnung stattfinden, möchten Sie natürlich jedes Detail auf Ihre Bedürfnisse, Anforderungen und Ihren Geschmack hin konfigurieren. Dabei wandern Sie planend von Zimmer zu Zimmer und suchen die besten Lösungen rund um Funktionalität und Ästhetik. Einen wichtigen Teil nimmt hier der Flur ein. Denn dieser bildet meistens ebenso den Eingangsbereich und trägt somit maßgeblich zum ersten Eindruck Ihres Zuhauses bei. Gleichzeitig verbindet der Flur auch alle Zimmer miteinander und verdient sich alleine dadurch schon mehr Aufmerksamkeit bei der Planung und Gestaltung. Doch genau diesem wird auf Kosten der Ästhetik oft nicht genug Beachtung geschenkt. Möchten Sie jedoch ein rundum komfortables und stilvolles Zuhause kreieren, ist auch die Planung Ihres Flurs gefragt. Denn ebenso hier lassen sich unterschiedlichste Wohnkonzepte und Designs raffiniert einsetzen.

Zeit für Ideen: das muss vor der Planung beachtet werden

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Darüber hinaus wird der Flur aber auch oft unterschiedlich genutzt, weswegen Sie sich im Vorhinein über den Zweck im Klaren sein sollten. Definieren Sie daher das Konzept und den Stil, welche Sie mit dem Flur erreichen wollen. Vielleicht möchten Sie, dass der Flur andere Zimmer entlastet? Dies ist durch die Umstellung verschiedener Möbel möglich. So können Sie beispielsweise eine Konsole oder Beistelltische aus dem Wohnzimmer auf den Flur verlegen. Dadurch entlasten Sie nicht nur den Raum, sondern gestalten überdies das Zuhause komfortabler. Doch auch die individuelle Gestaltung mit passenden Flurmöbeln ist hier möglich. Vitrine, Beistelltisch, Spiegel oder auch Garderobe aus, wenn beispielsweise kein tatsächliches Vorzimmer existiert, sind im Flur besonders geeignet. Abgerundet wird dies natürlich durch die richtigen Heimtextilien. Darüber hinaus können Sie den Flur aber auch schlichtweg funktional gestalten.

Haben Sie dafür einmal Ihre Ideen festgelegt und Ziele definiert, kann es schon an die Planung gehen. Hierbei eignen sich insbesondere 3D Architektur Softwares, mit welchen Sie Ihr Vorhaben bis ins letzte Detail gestalten.

Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für den Flur

Geht es um die Gestaltung Ihres Flurs, stehen Ihnen weitaus mehr Variationen zur Verfügung als gedacht. Somit nutzen Sie den Flur beispielsweise:

  • als Garderobe: In der Regel verbindet der Flur Vorraum und andere Zimmer. Unter Umständen ist ein Vorraum aber gar nicht gegeben und Sie befinden sich beim Eintritt in Ihr Zuhause direkt am Flur. In diesem Fall liegt es nahe, dass Sie diesen als Garderobe nutzen. So nimmt er die Funktionen des Vorraums ein. Dabei nutzen Sie beispielsweise vorgefertigte Garderobenmöbel. Dies eignet sich aber in erster Linie bei breiten Gängen. Andernfalls nutzen Sie flexible und multifunktionale Möbelstücke, wie eine Sitzbank mit Schuhregal. Hier kommen ebenso Truhen zum Einsatz, welche für ein stilvolles Highlight sorgen und gleichzeitig flexibel einsetzbar sind. Lässt es der Platz nicht anders zu, montieren Sie lediglich Aufhängeleisten für Jacken und Co. Unter Umständen findet hier auch ein kleiner Fauteuil Platz, welcher das erste Gefühl der Heimeligkeit bereits beim Eintritt in Ihr Zuhause aufkommen lässt.
  • zum Arbeiten: Im modernen Wohnkonzept sind flexible Einrichungsideen gefragt. Gerade im Falle einer Großfamilie oder bei Platzmangel möchten Sie daher jede Ecke optimal nützen. In diesem Sinne wird auch der Flur herangezogen und dient somit als erweiterter Raum – beispielsweise zum Arbeiten! Denn sofern Sie nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten ist auch der Gang ideal zur Erstellung eines Arbeitsbereiches. Sollten Sie außerdem eine ruhige Ecke in diesem haben, in welcher Sie auch konzentriert arbeiten können, steht dem kompletten Homeoffice ebenso nichts im Wege. Hier können auch schmale Schreibtische zum Einsatz kommen, während Sie den Bürosessel beispielsweise stets flexibel verschieben. Alternativ nutzen Sie einfach einen Gymnastikball zum Sitzen – dieser wahrt Ergonomie am Arbeitsplatz.
  • als Kreativraum für Ihre Kinder: Kinder können eine Menge Platz wegnehmen. Gerade viele Kinder würden am liebsten wohl den gesamten Wohnraum einnehmen. In diesem Sinne sind Sie stets auf der Suche nach mehr Platz für Spiel und Spaß für Ihre Kinder. Genau hier kommt der Flur ins Spiel. Denn auch dieser kann ganz einfach zu einer kreativen Ecke für den Nachwuchs umfunktioniert werden. Ähnlich wie ein Schreibtisch finden hier beispielsweise kleine Werktische sowie Kisten gefüllt mit Bastelmaterial Platz. Dies eignet sich insbesondere in dem Fall, wenn das eigentliche Kinderzimmer klein ist. Bevor also das Wohnzimmer mit Farbklecksen, Kleber und Co in Mitleidenschaft gezogen wird, ist eine Bastelecke am Flur weitaus sinnvoller. Dabei sind hier ein paar Punkte zu beachten, denn immerhin wollen Sie auch am Flur keine Farbkleckse an der Wand. In diesem Sinne eignen sich Folien oder Tafeln bestens zur Wandverkleidung. Am Boden setzen Sie wiederum auf waschbare Teppiche.
  • für Pflanzen: Pflanzen beleben die Raumatmosphäre, sorgen für eine gute Luft und machen das gesamte Zuhause gleich heimeliger. In diesem Sinne möchten Sie ungern auf ein paar Gewächse verzichten. Gleichzeitig nehmen diese natürlich Platz weg, während gerade Zimmerpflanzen über die Jahre einiges an Höhe zunehmen. Somit können Sie auch Ihre Pflanzen auf den Flur verlegen. Dies eignet sich insbesondere dann, wenn Ihr Zuhause weder über Balkon noch über Terrasse verfügt. Dennoch ist hier stets zu beachten, dass Sie natürlich nicht alle Pflanzen am dunklen Flur halten können. Informieren Sie sich daher im Vorhinein über die Bedürfnisse der Pflanze und arrangieren Sie sie infolgedessen am Flur.

Das ist bei der Gestaltung Ihres Flurs zu beachten

Je nachdem, wofür Sie den Flur nutzen, sind natürlich auch einige Dinge zu bedenken. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie den Gang für Pflanzen oder als kreative Ecke für Ihre Kinder nutzen möchten. Denn die Umgebung soll hier natürlich nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, weswegen die entsprechende Vorsorge wichtig ist. Dies betrifft insbesondere die Wände sowie den Bodenbelag.

Denn sowohl Pflanzen als auch Kinder sind nicht selten für viel Schmutz verantwortlich. Damit dieser nicht nachhaltig Spuren hinterlässt, bereiten Sie den Flur bereits im Vorhinein auf die Verwendung vor. Ideal sind hier stets Folien, welche Sie einfach an der Wand anbringen können. Durch diese generieren Sie auch gleich mehr Gestaltungsfreiheit. Denn Folien sind eine einfache Option, um allerhand Designs im Handumdrehen an die Wand zu applizieren. Doch auch innovative Wandfarben, beispielsweise aus Latex, welche sich auch einfach abwischen lassen, sind hier ideal. Genauso können Sie auf avantgardistische Elemente setzen, wobei Holzleisten oder Steinwände zum Einsatz kommen.

Geht es um das Arrangieren von Pflanzen, können Sie zudem auf Wandhalterungen setzen. In diesen können Sie Zimmerpflanzen, Kräuter und Co einfach anbringen. Dies eignet sich übrigens auch für Haustierbesitzer. Denn werden die Pflanzen in der Höhe angebracht, können diese auch nicht angeknabbert werden. Dennoch ist grundsätzlich von der Anschaffung von giftigen Pflanzen abzuraten. Hierfür nutzen Sie einfach Paletten, welche Sie an der Wand montieren. In den einzelnen Rillen der Palette kann wiederum Erde eingefüllt werden. Dadurch erreichen Sie umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Denn theoretisch können Sie auch die komplette Wand mit Paletten ausstatten und den Heimbereich gleich grüner gestalten. Damit diese am Ende nicht zu opulent wirken, können Sie sie einfach etwas freundlicher gestalten. Hier kommen Farben und Lack zum Einsatz, mit welchen Sie die Paletten einfach anstreichen. Genauso können Sie vereinzelt Blumen arrangieren. Da auf Ihrem Flur jedoch mit hoher Wahrscheinlich nicht viel Sonnenlicht anwesend ist, sind Kunstblumen womöglich angebrachter. Eine weitere Alternative wären außerdem getrocknete Blumen, wie Lavendel, welche Sie einfach in den Rillen der Paletten anbringen.